Raphael Weißbach

Raphael Weißbach, geboren 1988 in Lemgo, studierte an der Universität Erfurt Staatswissenschaften im Bachelor mit den Schwerpunkten Rechts- und Politikwissenschaften.

Seinen Master in Politik- und Verwaltungswissenschaft schloss er an der Universität Konstanz ab. Zum Studium eines weiteren Masters, eines Master of Public Administration (MPA), ging Raphael nach England. In seinen Masterstudiengängen beschäftigte er sich mit Methoden der Politikfeldanalyse, Strategieentwicklung und der deutschen Energiepolitik. Praktische Erfahrungen sammelte Raphael während des Studiums u. a. im Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie in der Berliner PR-Agentur A&B One.

Beruflich startete Raphael als Politischer Referent in der Fraktionsgeschäftsstelle einer Partei im Rathaus Wiesbaden. Dort bereitete er Ausschusssitzungen sowie politische Initiativen der Stadtverordneten vor und war für die Öffentlichkeitsarbeit mit verantwortlich.

Anschließend wechselte Raphael als Trainee zum Verband kommunaler Unternehmen (VKU) nach Berlin. Im Bereich Grundsatz und Europa schrieb er Reden und Briefings für Termine der Hauptgeschäftsführerin. Thematisch befasste sich Raphael insbesondere mit den Trends der Digitalisierung und Herausforderungen der Energiewende. Zudem bildete er sich in seinem Traineeship an der Quadriga Hochschule Berlin in Public Affairs fort.