Joachim Kurz

Joachim Kurz, 1987 in Friesach geboren, studierte an der Universität Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Politikwissenschaft. Dabei lagen seine Schwerpunkte auf Europäischer sowie US-amerikanischer Politik und internationaler Kommunikation.

In seinen Abschlussarbeiten untersuchte er die Kampagne „Help – für ein rauchfreies Leben“ der Europäischen Kommission (2009, Bakkalaureat, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) sowie die „Agenda-Shaping-Strategien österreichischer politischer Parteien auf EU-Ebene“ (2012, Diplom, Politikwissenschaft).

Neben dem Studium war er u. a. in der PR-Redaktion der Kleinen Zeitung (Graz), beim Projekt „Massenmedien und Wahlen“ der Kommission für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Wien) sowie in der Media Relations Unit des United Nations Information Service (Wien) tätig und sammelte dabei Projekt- und Berufserfahrung.

Sein Berufseinstieg erfolgte 2012 bei peritia communications in Brüssel, ehe er 2013 als Projekt-Scout/Innovationsassistent zur Crowdfunding-Plattform Respekt.net wechselte. Von 2014 bis 2017 arbeitete er als Junior Consultant und Consultant bei der Unternehmensberatung pantarhei corporate advisors, wo er Unternehmen und öffentliche Institutionen in strategischen und operativen Kommunikationsfragen beraten hat.

Seit Anfang April 2017 ist Joachim Kurz als Associate bei den 365 Sherpas in Wien tätig.